Freitag, den 23. Februar 2018
„Das Theater ist eins von den wenigen Dingen,
an denen ich noch [...] Freude habe.“
Johann Wolfgang von Goethe
60 Jahre

"Festlicher Auftakt"

Aus Anlass der Übernahme der Rudolf-Oetker-Halle durch unser Theater und Orchester findet der Festliche Auftakt in diesem Jahr nicht in gewohnter Form statt.

Am Freitag, den 7. September wird in der ROH eine musikalischen Gala – Veranstaltung geplant, dafür werden wir ein angemessenes Kartenkontingent für unsere Mitglieder bereithalten.

Terminänderung - Preisträgerinnenabend

Der sehr begehrte Abend mit unseren Preisträgerinnen Katja Starke und Doreen Nixdorf kann aus Termingründen leider erst am 12. Juni um 20 Uhr im Kleinen Saal der Rudolf – Oetker – Halle stattfinden. Bitte erhalten Sie sich bis dahin unbedingt Ihre Neugier!

Der angekündigte Termin am 28. Februar entfällt.

Richard Wagners „RHEINGOLD“ - 1. Probe

Bitte beachten Sie hierzu eine Verlegung der ersten Probe für Mitglieder!

auf Samstag, 3. Februar, 11 Uhr auf der Probebühne im Stadttheater

Treffpunkt: Bühneneingang, Brunnenstraße

Richard Wagners „RHEINGOLD“- 2. Probe

Am Montag, den 26. Februar findet der zweite Teil unserer exklusiven Proben zu dieser Produktion statt, eine Bühnenorchesterprobe im Stadttheater.

Richard Wagners „RHEINGOLD“ - Premiere

findet dann am Samstag, 3. März um 19.00 Uhr statt.

MOLIÈRES „MENSCHENFEIND“

Am Dienstag 6. März 2018, findet um 19:00 Uhr eine Probe statt.

Wir treffen uns in der Theaterlounge des Stadttheaters. Nach einer kurzen Einführung durch den Dramaturgen Dariusz Yazkhasti werden wir einen Teil der Probe ansehen und hinterher noch Gelegenheit zu Nachfragen an die Regisseurin haben.

Alceste kann nicht anders, er sagt, was er denkt. Das ist nicht ohne Tücke, lügen doch alle anderen ständig. Sei es aus Höflichkeit, Angst, Nachsicht, Dummheit, Unkenntnis oder Professionalität. Ein Herz, das keine Unterschiede kennt, ist Alceste zu groß, er will der sein, der er ist. Ein Freund für alle ist ihm kein Freund, deshalb verstößt er Philinte. Gegen Orante prozessiert er, weil er dessen Gedichte hasst. Einen Verteidiger lehnt er ab, da er sich auf die Wahrheit verlassen will. Ausgerechnet dieser radikale Idealist verliebt sich in Célimène. Die strahlende Salonlöwin lästert über jeden und verscherzt es sich mit niemandem. Alceste sieht sich als ihr Retter und träumt von einem zurückgezogenen gemeinsamen Leben. Er glaubt zu wissen, wie sie »wirklich« ist und will ihr helfen, sich zu ändern.

Molières Gesellschaftskomödie mit ihren schwebenden Wortduellen bringen dem verbissenen Ringen um Wahrheit in einer verlogenen Welt Leichtigkeit und Gedankenschärfe zurück.

Inszenierung: Mareike Mikat (uns noch von „Minna von Barnhelm“ in bester Erinnerung)

Mit: Lukas Graser, Cédric Cavatore, Thomas Wehling, Susanne Schieffer, Laura Maria Hänsel, Anica Happich und Sebastian Graf

MOLIÈRES „MENSCHENFEIND“

Premiere am Samstag, den 17. März um 19.30 Uhr im Stadttheater.

"Besuch bei Freunden"

In unserem Jahresprogramm haben wir am 10. und 11. März 2018 einen weiteren „Besuch bei Freunden“ angekündigt.

Dieses Mal wollen wir Gregor Zöllig in Braunschweig besuchen und bei dieser Gelegenheit auch noch andere ehemalige Bielefelder Theaterfreunde wiedertreffen, unter anderem unsere Preisträgerin Isabell Giebeler, die dort seit dieser Spielzeit im Ensemble ist, aber auch vertraute ehemalige Dramaturgen, unseren früheren Leiter des Künstlerischen Betriebsbüros, sie alle sind zur Zeit dort.

Wir haben uns eine neue Produktion von Gregor Zöllig ausgesucht, planen die Fahrt per Bus mit einer Übernachtung im Hotel Mercure, einem gemütlichen Abend nach der Vorstellung mit unseren alten Bielefelder Freunden und einem ansprechenden Rahmenprogramm vor unserer Rückfahrt am Sonntag.

Der Inklusivpreis mit allen Mahlzeiten und ggf. Führungen wird sich auf ca. 250€ belaufen. Ganz exakt werden wir ihn Ihnen wie gewohnt rechtzeitig mitteilen.

Der neue Tanzabend von Gregor Zöllig befasst sich mit dem schillernden Begriff »Heimat«.

Ist Heimat ein Gefühl, eine Erinnerung oder vielmehr eine Sehnsucht? Ist Heimat eher an einen Ort gebunden oder an Menschen, die man liebt? Und ist es möglich, eine zweite oder gar eine dritte Heimat zu finden?

Gemeinsam mit seinen Tänzerinnen und Tänzern, die alle die Orte ihrer Herkunft verlassen und mehrfach ihr Lebensumfeld gewechselt haben, fragt Choreograf Gregor Zöllig, was der Begriff »Heimat« für uns heute bedeuten kann.

Doreen Nixdorf schickt eine kleine Botschaft

Zum in der Regel doch etwas hektischen Jahresende schickt uns unsere diesjährige Schauspiel – Preisträgerin Doreen Nixdorf noch eine kleine Botschaft:

Als Preisträgerin hatte ich versprochen, eine App oder Blog oder ähnliches einzurichten, um Ideen zu sammeln und zu verbreiten, wie man verspielter oder reflektierter, jedenfalls die allgegenwärtige Dominanz der Effizienz sabotierend mit den Dingen um uns herum umgehen kann. Zusammen mit den Kolleginnen Carmen Priego, Susanne Schieffer und Alrun Hofert haben wir jetzt damit angefangen. Der Theaterblog postet das immer mal wieder in einem eigenen Strang. Hier der Link dorthin:

http://blog-theaterbielefeld.de/tag/inseln-der-ineffizienz/

Wenn Sie auch ein paar Anregungen haben, die Welt anders zu erleben, zögern Sie nicht, zu antworten oder zu kommentieren und uns Ihre Ideen unterzujubeln!

*Falls Sie im Supermarkt sind: greifen Sie wahllos neben sich ins Regal und singen Sie dem Produkt eines ihrer Lieblingslieder (egal wie leise)

*Falls Sie mit einem Schirm unterwegs sind: Bieten Sie der nächsten Person an, mit drunterzuschlüpfen. Wen haben Sie ausgesucht? Wie viele haben Sie vorbeigehen lassen? Warum?

Auftaktveranstaltung

Wir sind mit unserem FESTLICHEN  AUFTAKT sehr gut in die neue Saison gestartet, haben uns erneut über den großen Andrang des Publikums gefreut und waren sehr stolz auf unsere beiden Preisträgerinnen, die für die Höhepunkte im Abendprogramm gesorgt haben! Es gibt in der neuen Spielzeit viel Interessantes, Sehens – und Hörenswertes im Theater und bei den Philharmonikern zu entdecken. Lassen Sie sich möglichst wenig entgehen!

Herzlich begrüßen möchten wir 40 neue Mitglieder, die sich beim FESTLICHEN AUFTAKT  zu diesem Schritt entschlossen haben.

 

 

Festlicher Auftakt 2017

Vorstand und Preisträgerinnen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doreen Nixdorf

Schauspieltaler

 

Katja Starke 

Operntaler

Jetzt Mitglied werden!

Mitglieder wissen mehr – und zahlen weniger. mehr erfahren

Sponsoren willkommen

Fördern Sie mit uns das Theater- und Konzertleben der Stadt. mehr erfahren

Immer aktuell!

Haben Sie Ort oder Uhrzeit unserer nächsten Treffen vergessen?
Wir informieren Sie laufend und aktuell über unsere monatlichen Veranstaltungen. mehr erfahren